Leerstand – immer noch!

Das Haus in der Weisestrasse 47 steht immer noch fast leer. Vor 2 Jahren gab es hier erstmal einen Bericht über dieses Beispiel spekulativen Leerstands: Leerstand in der Weisestraße 47 . Seitdem wurde mehrfach mit Artikeln, Plakaten und Transparentaktionen darauf aufmerksam gemacht. Am 28. April 2012 kam es dann zur Hausbesetzung die nach kurzer Zeit von der Polizei ohne bestehende Strafanzeige des Eigentümers beendet wurde: Polizeigewalt und Hausräumung . Anzeigen des Eigentümers Conle gegen die Besetzerinnen wurden bisher nicht bekannt, nur die Polizei ermittelt wohl wegen Widerstand.

Und das Gebäude steht weiter leer. Immerhin hat sich nun auch das MieterMagazin des Berliner Mietervereins mit dem Haus beschäftigt und trägt so zu einer grösseren Öffentlichkeit bei. Der lesenswerte Artikel im MieterMagazin September 2012:
Spekulativer Leerstand: Störfaktor Mieter

Dabei ist dieses Gebäude kein Einzelfall. Leerstand gibt es auch woanders, zum Beispiel in der Weisestrasse 13:
In diesem Haus stehen ca. 10 Wohnungen leer, teilweise schon seit 3 bis 9 Jahren. Einige der Wohnungen sind nicht bewohnbar und bedürfen der Sanierung, andere sind vermietbar. Doch es tut sich nichts, es wird weder instandgesetzt noch wird vermietet. Dabei werden im Kiez dringend bezahlbare Wohnungen gesucht.

Wer kennt weitere Beispiele?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Leerstand – immer noch!

  1. Pingback: Der Futurberlin-Medienspiegel “FBMS” mit 18 Links zur Bar 25, Kulturforum u.a. | F u t u r b e r l i n

Kommentare sind geschlossen.